gedicht_titel      
       
titel_text  

navi_literatur_ddr
Erlaeuterung
200_Texte_und_Bilder
AutorInnen

Liste Texte alphabetisch
Jahtbücher und Anthologien
Sekundärliteratur

   

 

Liste Texte alphabetisch


 

Aaalglatte Frage (Gottfried Herold)

Abendwind (Eva Strittmatter)

Abschiedsbrief vor einer Weltreise (Christiane Grosz)

Ach Storch – Kleines Frühherbstlied (Fred Rodrian)

Am Montag (Christiane Grosz)

An einen Elfjährigen (Helmut Preissler)

Appell (Reiner Kunze)

Bachstelzchen (Gunter Preuß)

Baden (Dieter Mucke)

Ballade vom schweren Leben ... (Peter Hacks)

Ballade von der wunderbaren Rettung (Gottfried Herold)

Begegnung (Dieter Mucke)

Bekenntnis (Reiner Putzger)

Birnbaumlied (Erwin Strittmatter)

Bitte-Danke (Fred Rodrian)

Bitten der Kinder (Bertolt Brecht)

Champigonbouillon (Viktoria Ruika-Franz)

Chaplin (Dieter Mucke)

Dank (Eva Strittmatter)

Das alte Foto (Jürgen Rennert)

Das Frühstück und das Abendstück (Günter Saalmann)

Das Nilpferd (Dieter Mucke)

Das Vorbild (Günter Saalmann)

Das Wald ABC (Axel Schulze)

Das Zirkuszelt (Walther Petri)

Denken und Träumen (Jürgen Rennert)

Der alte Lehrer Hölzel (Walther Petri)

Der Baum (Volker Braun)

Der Baum (Werner Lindemann)

Der Eismann ist kein Schneemann (Günter Saalmann)

Der erste Clown auf der Welt (Walther Petri)

Der Fährmann von Mautern (Peter Hacks)

Der Fisch und die Maus (Gottfried Herold)

Der Hahn (Gottfried Herold)

Der Hundekälte (Wolfgang Buschmann)

Der Igel (Sarah Kirsch

Der Kinder Neujahr (Max Zimmering)

Der Lehrer verrät ein Geheimnis (Elke Erb)

Der Löwenzahl (Heinz Kahlau)

Der Muskelkater (Wolfgang Buschmann)

Der Pflaumenbaum (Bertolt Brecht)

Der Plan (Reinhard Bernhof)

Der rote Fingerhut (Heinz Kahlau)

Der Schluckauf (Kito Lorenc)

Der Tabakdrache (Reiner Kunze)

Der Waldkauz Hadubrand (Benno Pludra)

Der Walfisch (Peter Hacks)

Der Winter und die Kinder (Waldemar Spender)

Des Teufels ruß’ger Gesell (Franz Fühmann)

Deutschland, meine Trauer (Johannes R. Becher)

Die Bäume wachsen nicht in den Himmel (Walther Petri)

Die buckligen Jahreszeiten (Kito Lorenc)

Die Drossel singt (Eva Strittmatter)

Die einfältige Glucke (Dieter Mucke)

Die Eisenbahn hat Stiefel an (Waldemar Spender)

Die Erfindung (Dieter Mucke)

Die fliegende Kaffeemühle (Dieter Mucke)

Die Hausmaus (Gottfried Herold)

Die Igelfamilie beim Frisör (Kito Lorenc)

Die Karnevalsrakete (Helmut Preissler)

Die Kinder (Franz Fühmann)

Die Kinder (Lothar Walsdorf)

Die Kirchenmaus (Christoph Kuhn)

Die Pyramide (Gottfried Herold)

Die Strafe(Dieter Mucke)

Die Vögel (Jürgen Rennert)

Die wirklichen Dichter (Jürgen Rennert)

Dies und jenes         (Margarete Neumann)

Durchs Rathaus (Wolfgang Buschmann)

Ein Fuchsschwanz (Wolfgang Buschmann)

Ein Hase saß auf einer Bank (Herbert Friedrich)

Ein Vorbild (Reinhard Gundelach)

Einkaufen (Walther Petri)

Einmal          (Christiane Grosz)

Einsamkeit (Eva Strittmatter)

Enne, menne Tintenfaß (Benno Pludra)

Erster Brief der Tmara A. (Reiner Kunze)

Erster Mai (Kuba)

Es regnet in Berlin (Walther Petri)

Falsch zugeknöpft (Gottfried Herold)

Fangt den Krieg (Viktoria Ruika-Franz)

Fisch-Latein (Jürgen Rennert)

Fragen an ein Gespenst (Karoline Tiedemann)

Fragezeichen (Werner Lindemann)

Frau Kautzky findet' unerhört (Wolfgang Buschmann)

Frau Kautzky, die die Stunden zählt (Wolfgang Buschmann)

Friedenslied (Bertolt Brecht)

Fritz Riesig (Christiane Grosz)

Froschlied (Werner Lindemann)

Fürwahr – ich sah (Thomas Luthard)

Geburtstagslied (Heinz Kahlau)

Gedichte entstehen (Walther Petri)

Gedichte sind Briefe (Walther Petri)

Geschwätz (Christiane Grosz)

Gesucht und nicht gefunden (Walther Petri)

Großmutter (Viktoria Ruika-Franz)

Großväterchen (Horst Salomon)

Gute Aussicht (Christiane Grosz)

Hänschen klein (Lothar Walsdorf)

Hast du gehört? (Christiane Grosz)

Herr Kautzky hat mit Eisenzangen (Wolfgang Buschmann)

Herr Kautzky schnipselt Bücher klein (Wolfgang Buschmann)

Herr Kautzky sitzt im Sonnenschein (Wolfgang Buschmann)

Herr Kautzky steigt ins Bett hinein (Wolfgang Buschmann)

Herr Kautzky traf bei Eberritz (Wolfgang Buschmann)

Herr Schnarch (Walther Petri)

Herrn Kautzky fiel um Mitternacht (Wolfgang Buschmann)

Hexenallerlei (Karoline Tiedemann)

Hinweis (Fred Rodrian)

Hofgeschrei (Karl Mickel,

Hott und ho (Margarete Neumann)

Humbug ist eine Bahnstation (Walther Petri)

Ich male (Rudi Strahl)

Ich trage eine Fahne (Helmut Hauptmann)

Ich tschog mir einen Tschahn (Günter Saalmann)

Igel-Irrtum (Karoline Tiedemann)

Im Regen gehen (Gottfried Herold)

In Büchern (Thomas Luthard)

In jedem Gedicht (Walther Petri)

In manchem Apfel (Walther Petri)

Jemanden richtig lieb haben (Manfred Streubel)

Junger Naturforscher (Heinz Kahlau)

Kaiser & ich (Matthias Biskupek)

Kalte Stadt (Walther Petri)

Kennst du die Gespenster (Wolfgang Buschmann)

Kindertag (Ingeborg Reinicke)

Kleine weiße Friedenstaube (Erika Mertke)

Kleiner Unsinn (Gottfried Herold)

Kleinkinderfibel (Waldemar Spender)

Knackmandeln (Viktoria Ruika-Franz)

Kummer (Eva Strittmatter)

Lachen          (Dieter Mucke)

Ladislaus und Komkarlinchen (Peter Hacks)

Laß dir nichts einreden (Christiane Grosz)

Lehrerwünsche zu Schuljahresbeginn

Leicht kann es sein (Viktoria Ruika-Franz)

Lernmaschine (Werner Lindemann)

Lied der Thälmann-Pioniere (Erich Weinert)

Liedchen aus alter Zeit (Bertolt Brecht)

Literatur (Viktoria Ruika-Franz)

Lob des Ungehorsams (Franz Fühmann)

Märchen (Christiane Grosz)

Märchen (Lothar Walsdorf)

März (Manfred Streubel)

Mathematisches Gedicht (Gottfried Herold)

Meditieren (Reiner Kunze)

Mein blauer Tag (Christa Kozik)

Mein Dackel kann lachen (Viktoria Ruika-Franz)

Mein Haus ist schwarz und leer (Volker Braun)

Mein Papa macht oft Spaß und Jux (Karoline Tiedemann)

Mein Vati hat einen guten Freund (Horst Salomon)

Meine Frage (Horst Salomon)

Mit dem kleinen Max ... (Erich Weinert)

Mittag (Elke Erb)

Möwe in Berlin (Walther Petri)

Nachtigall und Esel (Werner Lindemann)

Namensänderung (Reiner Kunze)

Niesvember (Grit Baginski)

Noch ein Märchen (Jürgen Rennert)

Pantomime (Dieter Mucke)

Pantomime (Jürgen Rennert)

Pappeln (Gottfried Herold)

Pilzesuchen (Gottfried Herold)

Porträt (Eva Strittmatter)

Pst (Günter Saalmann)

Rätsel (Eva Strittmatter)

Regenlied (Werner Lindemann)

Rotdorn (Eva Strittmatter)

Sand und Wasser (Walther Petri)

Sängerportrait (Gottfried Herold)

Schimpfen (Walther Petri)

Schlechte Laune (Günter Saalmann)

Schwarze Pferde, braune Pferde (Annina Hartung)

So nun ist die Welt verkehrt (Benno Pludra)      

Solidaritätsbasar (Reiner Bonack)

Sonntagabend (Lothar Walsdorf)

Spätsommerabend (Louis Fürnberg)

Straßenbahnen (Jürgen Rennert)

Taubenlied (Max Zimmering)

Tohuwabohu (Walther Petri)

Treppenstufen (Walther Petri)

Über einige Davongekommene (Günter Kunert)

Unerhörte Begebenheit (Dieter Mucke)

Unerschütterlich (Walther Petri)

Unser Dorf im Winter (Gottfried Herold)

Verdächtiger Verdacht (Gottfried Herold)

Vermutung (Dieter Mucke)

Verse über Tiere (Sarah Kirsch)

Versteckspiel (Gottfried Herold)

Vom praktischen Nutzen des Wissens (Günter Kunert)

Vom Singen (Eva Strittmatter)

Vorfrühling (Dieter Mucke)

Vorspruch (Jürgen Rennert)

Warum ich Bücher lese (Günter Saalmann)

Was ein Kind gesagt bekommt (Bertolt Brecht)

Was flüstert der Baum dem Wind (Dieter Mucke)

Was man im Leben alles machen kann (Gabriele Berthel)

Weihnacht (Jens Gerlach)

Weihnacht (Max Zimmering)

Weil Anna Murmelaugen hat (Walther Petri)

Wie man einschlafen kann (Reiner Kunze)

Wie man zu seinem Kopf kommt (Günter Kunert)

Windmühle (Karlheinz Klimt)

Zeichnendes Mädchen (Werner Lindemann)

Zoo-un-logisches (Gottfried Herold)

Zungenbrecher (Gottfried Herold)

Zur Theorie der Purzelbäume (Jo Schulz)

Zweiundzwanzig Bäckerinnen (Rainer Kirsch)

Zwischen Borstel und Düsedau (Wilhelm Bartsch)

Nach oben